Über mich


Jan Kohl - Komponist

Ich bin Komponist von Film-, Game- und Konzertmusik sowie Musik für weitere Medien. Außerdem arbeite ich als Arrangeur und erstelle professionelles Notenmaterial für Aufnahmen und Konzerte.

 

Jedes Projekt bedeutet für mich eine enge Kooperation mit RegisseurIn, Game-DesignerIn, anderen KomponistInnen, MusikInnen und DirigentInnen von Orchestern und Ensembles. Im Vordergrund jedes Projektes steht eine produktive Zusammenarbeit und ein qualitativ hochwertiges Ergebnis. 

 

Meine musikalische Prägung ist inmitten von Filmmusik und zeitgenössischer Musik anzusiedeln. Den schmalen Grat zwischen tonal & atonal, Geräusch & Ton auszuloten, ohne dabei in Kategorien oder Genres zu denken - das ist Kern meiner musikalischen Sprache. 

 

Das Zusammenspiel von Musik und einem weiteren Medium, sei es Film, Theater oder Game, etc. sowie die daraus entstehende Wirkung auf die ZuschauerInnen / GamerInnen faszinieren mich nachhaltig. Die Möglichkeit von Musik für Medien, Musikstile und -genres fließend ineinander übergehen zu lassen, hat für mich einen besonderen Reiz. Es ist meine persönliches Anliegen, das Potential einer passgenauen, maßgeschneiderten Musik zu nutzen und so dem jeweiligen Projekt eine einzigartige Klangwelt zu geben. 

 

Live aufgeführte Musik liegt mir gleichermaßen am Herzen, sodass ich auch in diesem Bereich als Komponist und Arrangeur tätig oder mit der Erstellung von professionellem Notenmaterial beteiligt bin.

 

Experimentierfreude, Innovation und eine solide Ausbildung in Komposition bildet den Grundstein meines musikalischen Schaffens. Letztere führte mich an die Folkwang Universität der Künste in Essen, an der ich Integrative Komposition studierte. Schwerpunkt des Studiums sind instrumentale und elektronische Komposition sowie Visualisierung (Kunstvideo).

Anschließend studierte ich Komposition für Film, Theater und Medien an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) in der Schweiz. 

 

Bei Aufführungen und Aufnahmen durfte ich u.a. mit dem Ensemble musikFabrik, dem Baltic Sea Philharmonic Orchestra, dem Folkwang Sinfonie Orchester, der Internationalen Ensemble Modern Akademie, dem Neuen Orchester Basel sowie vielen Solo-Instrumentalisten zusammenarbeiten. Notenmaterial durfte ich u.a. erstellen für ARTE / ZDF, das Zürcher Kammerorchester mit Daniel Hope, das WDR Funkhausorchester, das Sinfonieorchester Basel, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Concerto Köln und Chorwerk Ruhr.

 

Ich bin Mitglied der Deutschen Filmkomponistenunion (DEFKOM) und im Deutschen Komponistenverband (DKV).